office@successway.at | +43 699 19 20 63 93
„Weisheit ist ein angehäuftes Wissen, das durch wiederholte Erfahrung gewonnen wurde."  Dr. Joe Dispenza

Die 8 Lebensweisheiten

die dir Halt und Orientierung geben

Nachfolgend findest du die 8 Lebensweisheiten für dich, um Halt und Orientierung im Leben zu erfahren:

1. Jede Situation ist ausgewogen – alles ist im Gleichgewicht

Jede Situation und jede Erfahrung enthält sowohl positive als auch negative Seiten. Allzu oft drängt sich das, was schwer wiegt, in den Vordergrund. Wir erleben im ersten Moment die negativen Aspekte als Belastung. Gleichzeitig verstecken sich die positiven Aspekte der Lage. Es ist jedoch immer alles ausgewogen. Alles enthält sowohl Vorteile als auch Nachteile. Die Vollkommenheit der Situation wartet darauf, von uns entdeckt zu werden. Es geht gar nicht darum, etwas schön zu reden, sondern die Bewusstheit für das Ganze zu öffnen, indem man die andere Seite ebenfalls mitbetrachtet. Alles ist für etwas gut, die Frage ist nur, wofür. Alles enthält auch etwas Gutes, die Frage ist nur, was das Gute daran ist. Betrachten wir das Ganze – mit beide Seiten – dann eröffnen sich neue Perspektiven.

2. Besinne dich auf das, was du gestalten kannst

Allzu oft drängen sich Aspekte des Daseins in den Fokus, welche derzeit nicht beeinflussbar oder nicht veränderbar sind. Sie ziehen unsere Energien von dem ab, was wir jetzt gestalten können. Anstatt sich mit Themen zu belasten, die zurzeit nicht in unserem Einflussbereich liegen, ist es viel wertvoller, sich auf das zu besinnen, was wir selbst jetzt bewirken und derzeit gestalten können. Es lohnt sich viel mehr, unsere Aufmerksamkeit auf das zu richten, was derzeit für uns möglich und machbar ist. Unsere Energien sollen wir dorthin lenken, was wir derzeit tun, verbessern oder erschaffen können. Sich auf die beeinflussbaren Bereiche des Lebens einzulassen und daran teilzuhaben, bringt uns ein zufriedenes und stimmiges Schaffen.

3. Tue was du liebst und liebe was du tust

Die Erfüllung finden wir nicht, indem wir unseren Tag mit allen möglichen Aktivitäten voll befüllen. Die Erfüllung im Leben kommt daher, dass wir tun, was wir lieben und wir lieben, was wir tun. Es lohnt sich, sich Zeit zu nehmen, um zu ergründen, was einem wirklich vom Herzen her bewegt und erfüllt. Was tut man mit voller Leidenschaft? Wobei geht das Herz auf? Wenn wir tun, was uns am Herzen liegt, dann sind wir verbunden mit der Tätigkeit und lebendig im Augenblick. Es stellt sich ein Gefühl der Stimmigkeit und Freude ein, was uns Kraft verleiht. Tue, was du liebst und liebe, was du tust - denn damit kannst du nichts falsch machen im Leben.

4. Jede Herausforderung ist für dich da, um zu wachsen

Jede Erfahrung ist wertvoll. Die Herausforderungen, die uns das Leben stellt, laden uns ein, zu lernen. Sie führen uns auf neue Wege, die wir sonst nicht beschritten hätten. Eine Erfahrung entpuppt sich als eine Herausforderung, weil wir aktuell nicht über Bewältigungsstrategien aus der Vergangenheit verfügen. Die uns gestellte Herausforderung erfordert neue, uns noch unbekannte Lösungen. Dies bedeutet, dass wir angehalten sind, darauszu lernen und daran zu wachsen. Somit ist jede Herausforderung da, um die Lernlektion darin zu finden. Wir können darauf vertrauen, dass die Herausforderung uns dorthin führt, wo unsere größte Entfaltung und Wachstumschancen liegen. Das Leben gibt uns stets die Kraft, das zu bewältigen, was uns zugemutet hat. Das Beste aus der herausfordernden Situation zu machen, ist, die darin enthaltenen Weisheiten, Erkenntnisse und Lernlektionen zu finden.

5. Sorge gut um deinen Körper und dein Herz

Emotionales Wohlbefinden und körperliche Vitalität ist die Voraussetzung, um etwas zu tun, zu erreichen oder zu gestalten. Somit stehen an erster Stelle stets das innere emotionale Gleichgewicht und der körperliche Energiehaushalt. Körper und Herz benötigen eine tägliche und liebevolle Fürsorge - eine Wohltat für sich selbst - wie auch immer das bei jedem einzelnen aussehen mag. Ob man sich das eigene Tempo bei der Arbeit gönnt oder mal die Seele baumeln lässt oder den Körper verwöhnt oder sich selbst eine kleine Freude macht oder kulinarisch genussvoll speist oder Sonne tankt oder sich an der Lieblingssportart erfreut. Es gibt unzählige Arten, wie wir Gutes für uns tun können. Die Intention ist, sich selbst etwas zu gönnen, verwöhnen, genießen und sich daran zu erfreuen, um Körper und Herz mit positiver Energie zu versorgen.

6. Glaube daran, dass alles möglich ist

Der Glaube kann Berge versetzen, so sagt es der Volksmund. Es ist tatsächlich so, dass man nur das erreichen kann, woran man auch glaubt. Die Zukunft, die vor uns steht, ist noch nicht fassbar. Der Zukunft mit Glaube, Vertrauen und Hoffnung zu begegnen, ist das Zeichen, dass wir bereit sind, das Beste zu erwarten. Das Leben bietet und schenk uns alles, vielleicht nicht immer gleich, aber zu einem bestimmten Zeitpunkt. Glauben wir daran, dass alles möglich ist, dass alle Samen bereits in uns vorhanden sind, dann wird sich das auch entfalten, was wir uns wünschen und woran wir glauben. Das Leben bietet alles, was wir bereit sind, zu ergreifen. Alles ist möglich, was wir bereit sind, zu glauben. Gehen wir den Weg des Glaubens, des Vertrauens und der Hoffnung in potenzielle Möglichkeiten in der Zukunft, so können Wunder geschehen.

7. Tue etwas Gutes für jemand anderen

Menschliche Begegnungen sind eine Bereicherung, besonders dann, wenn sie auf Wohlwollen, Geben und gegenseitige Unterstützung beruhen. Begegnen wir andere Menschen mit dem Blick, was wir für den anderen tun können, statt etwas von dem anderen zu brauchen, dann können wir gute Taten vollbringen. Etwas geben, für den anderen da zu sein oder Gutes für den anderen zu tun, erfüllt uns selbst mit Freude. Schenken wir ein Lächeln, bieten wir unsere Unterstützung an, zeigen wir ehrliche Interesse an dem Wohlbefinden des Anderen, berühren wir mit aufbauenden und liebevollen Wörtern oder überraschen wir jemand gar mit einem kleinen Geschenk, so erschaffen wir Freude auf beiden Seiten. Wir stärken die Verbundenheit durch unseren guten Taten. Tun wir etwas Gutes für den anderen, und Freude wird sich verbreiten.

8. Schätze das, was du hast – die Dankbarkeit

Es ist wohltuend, die Bereiche des Lebens zu betrachten, die keine Reparatur benötigen. Auf das zu blicken, was einfach gut ist. Das zu schätzen, was man selbst gutes hat, statt sich mit anderen zu vergleichen. Über das sich zu erfreuen, was einfach schön ist. Es gibt täglich so vieles, wofür wir dankbar sein können. Manches ist uns schon viel zu selbstverständlich geworden. Dankbarkeit würdigt all das Wunderbare, was uns bereits umgibt. Fangen wir an, täglich die kleinen Geschenke des Tages einzusammeln, wie die Bienen die Pollen, so werden wir viel Gutes und Schönes finden, wofür wir dankbar sein können. Dort wo Dankbarkeit ist, dort leuchtet die Schönheit des Lebens auf.

Ich hoffe sehr, dieser Artikel hat dich inspiriert und angeregt, Kraft aus den Weisheiten zu schöpfen und es dir ermöglicht, einen Weg des inneren Friedens und der inneren Freude zu bestreiten.

Von Herzen gegrüßt
Deine Edith

DI Dr. Edith Dusch

Edith Dusch

Meine Intention ist es, andere Menschen für ihr persönliches Wachstum zu begeistern und sie darin zu unterstützen. Mein Wirken soll einen Raum öffnen, wo jeder zur Entfaltung und zum Aufblühen inspiriert wird. Es ist mein größter Wunsch, dass alle Menschen in eine positive Energie und in eine erfüllende Beziehung zu sich selbst und zu anderen Menschen kommen. Ich bin Unternehmensberaterin, Trainerin, Erfolgscoach und Autorin für persönliche Entwicklung, für Leadership, für Lebenskraft und für den individuellen Erfolgsweg.

Tipp

Um dieses Thema zu vertiefen, findest du unter diesem Link Termine viele Möglichkeiten der persönlichen Weiterbildung, um deine Kompetenzen zu erweitern.

Hinterlasse hier deinen Kommentar

Kommentare werden vom Moderator freigeschaltet.



Kommentare

Geri
Hallo liebe Edith !
Ich habe soeben deinen Artikel gelesen und finde ihn besonders gut weil mich ein paar Punkte besonders ansprechen und ich sie auch persönlich nutze ! Nun zu den Punkten die mich besonders ansprechen
Punkt 1) voll auf den Punkt gebracht ! Manchmal erscheinen uns die negativen Sachen viel stärker als die positiven doch sollte man grad aus den negativen Sachen lernen und den besten Nutzen daraus ziehen
Punkt 3) ich finde jeder Mensch sollte im Leben dass tun was ihm Spaß macht ! Das schützt einen nur selbst vor Krankheiten, Depressionen und Einsamkeit ! Leider ist es heutzutage in unserer Gesellschaft nicht immer möglich
Punkt 4) ich persönlich liebe Herausforderungen, sei es beruflich sportlich oder privat ! Je schwieriger eine Herausforderung ist die man meistert desto besser fühlt man sich nachher
Punkt 6) den Punkt finde ich besonders gut ! Man muss immer an sich und an dem was man tut glauben nur so funktioniert es und nur so kann man sich verbessern ! Glaube versetzt ja bekanntlich Berge
Punkt 7) ich finde dass alles im Leben mal zurück kommt auf welche Art und Weise auch immer !! Also tue jedem was Gutes sei hilfsbereit und es wird dir auch gutes zurück kommen !
So liebe Edith, ich hoffe ich konnte dir weiterhelfen und hoffentlich bis bald,
Liebe Grüße, Geri
Wolfgang
Liebe Edith !
Dein Artikel beinhaltet sehr viele Weisheiten, die enorm wichtig sind für ein gelungenes Leben. Ich denke, dass zwar viele Leute diese Weisheiten kennen bzw. schon mal gehört haben. Doch manche Punkte werden nur von wenigen Menschen tatsächlich umgesetzt.
Da finde ich vor allem Punkt 2 sehr hilfreich, dass man sich auf das fokussiert, was im eigenen Einflussbereich liegt. Es bringt nichts, sich über das Wetter, negativen Nachrichten aus den Medien oder sonstige externe Ereignisse aufzuregen. Das ist nur Energieverschwendung. Stattdessen bringt es für den eigenen Erfolg deutlich mehr, wenn man diese Energie in die eigene Weiterentwicklung investiert.
Punkt 8 finde ich auch sehr wichtig, da man durch Dankbarkeit aus dem Gefühl des Mangels rauskommt und die bereits vorhandene Fülle des eigenen Lebens realisiert und dadurch mehr schätzt.
Liebe Grüße, Wolfgang